Gartenbänke

Gartenbank: Mehr Spaß im Garten

Gerade in den warmen Monaten ist es für viele die Sehnsucht, die sie nach draußen treibt. Nicht immer muss es hier gleich ein Urlaub sein. Mit einigen Handgriffen kann dein Outdoor Bereich auch zu Wohlfühloase mit Urlaubsfeeling werden. Dabei ist es egal, ob du einen großen Garten, einen kleinen Balkon oder eine gemütliche Terrasse vorweisen kannst. Ein besonderes Highlight, wenn du entsprechenden Platz hast, ist eine schöne Gartenbank, auf der du oder deine Gäste die Natur beobachten und einfach etwas Abstand vom stressigen Alltag gewinnen könnt. Durch eine schöne Gartenbank gestaltest du deinen Outdoor Bereich einfach zu deinem persönlichen Rückzugsort. Was du beim Kauf beachten solltest, haben wir dir im Folgenden übersichtlich zusammengefasst.

 

Was ist eine Gartenbank?

Für jeden Outdoor Bereich sind Gartenmöbel das A und O. Jedoch ist die Vielzahl der unterschiedlichen Möglichkeiten geradezu überwältigend. Neben klassischen Gartensofas, Lounges, Stühlen und Co. ist allerdings vor allem auch die Gartenbank ein beliebter Eyecatcher. Gerade wenn du ausreichend Platz auf deiner Terrasse oder in deinem Garten hast, macht sich so eine schöne Bank aus Holz, Metall oder Kunstfasern hervor.

Allerdings ist eine Gartenbank praktisch das Äquivalent zur öffentlichen Parkbank. Maßgebliches Kriterium ist hier die Rückenlehne und zum Teil auch die Armlehnen. Das unterscheidet eine Gartenbank beispielsweise von einer Bierbank. Somit ist neben dem reinen Aussehen vor allem auch der Komfort entscheidend. Wir führen sowohl sehr komfortable als auch stilsichere Gartenbänke. Dadurch ist auch für dich bestimmt das passende Modell dabei!

 

Gartenbank: Diese Arten gibt es

Es gibt eine große Vielfalt in Sachen Gartenbank. Diese variiert von den unterschiedlichen Materialien über den angedachten Zweck und natürlich die anschließende Ausführung. Damit du einen kleinen Überblick über die beliebtesten Arten hast, haben wir dir eine kleine Übersicht zusammengestellt:

Art

Beschreibung

Baumbank

Wenn du einen schönen, starken Baum in deinem Garten hast, kann es schön sein, gerade hier eine Gartenbank zu platzieren. Damit du den Raum um den Baum herum optimal ausnutzt, kommt die sogenannte Baumbank ins Spiel. Hier werden Metall- oder Holzelemente inklusive Rückenlehne um den Baumstamm herum angesetzt, um so eine ausreichen große Menge an Sitzplätzen zu ermöglichen.

Sitztruhe

Eine Gartenbank als Sitztruhe ist ein wahres Raumwunder. Hier werden zwei klassische Gartenmöbel miteinander kombiniert: Die Gartenbank und eine Auflagenbox.. Unter der Sitzfläche des Möbels befindet sich also Stauraum, um beispielsweise Kissen, Auflagen und Co. praktisch zu verstauen. Dieses Möbel ist meist aus einer Mischung aus Holz- und Kunstfasern (WPC) hergestellt.

Parkbank

Eine Parkbank ist der Klassiker unter den Gartenbänken. Wir alle kennen dieses Möbel aus öffentlichen Parks. Die Besonderheit: Sitzfläche und Rückenlehne bestehen meist aus einzelnen Paneelen, die parallel angebracht sind. Bei einer Parkbank sucht man meist vergeblich nach Armlehnen.

Bananenbank

Die Bananenbank hat einen besonderen Namen, welcher sich von ihrer speziellen Form ableitet, die an eine Banane erinnert. Diese Gartenbank zeichnet sich durch eine durchgehende Rückenlehne aus, die im Halbkreis angeordnet ist. Das macht das Sitzen darauf besonders bequem.

Weitere Modelle, wie die Friesenbank, die Bierbank oder eine Picknickbank werden seltener gekauft, um diese dauerhaft im eigenen Outdoor Bereich aufzustellen. Gerade wenn Sie das erste Mal einen Garten planen, reichen die vier beliebtesten Modelle für eine Auswahl völlig. Aber Achtung: Für alle Gartenbänke sind Sitzpolster ein Muss, um es hier den ganzen Tag auszuhalten.

 

Deine neue Gartenbank

Du suchst nach neuen Möbeln für deinen Outdoor Bereich und überlegst, welche Gartenbank für dich infrage kommt? Neben den einzelnen Modellen, aus denen du wählen kannst, sind vor allem die Frage nach Sitzkomfort, Robustheit und Design ausschlaggeben. Nichtsdestoweniger muss dir die Gartenbank natürlich auch gefallen – hier gilt: Alles geht, was gefällt. Dennoch liefern wir dir auch hier gerne in paar Anhaltspunkte zur besseren Orientierung: 

  • Den für dich richtigen Sitzkomfort ermittelst du durch Probesitzen oder aber auch durch Erfahrung. Materialien wie Holz und Polyrattan sind natürlich angenehmer als Metall. Dennoch gilt für alle Bänke: Wenn du darauf länger als nur 20 Minuten sitzen möchtest, solltest du hierfür Polster haben.
  • In Sachen Robustheit solltest du darauf schauen, welchen Pflegeaufwand du betreiben möchtest, bzw. wie geschützt du deine neue Gartenbank tatsächlich lagern kannst. Im direkten Vergleich zwischen Holz und Polyrattan ist das Kunstgemisch definitiv widerstandsfähiger gegenüber Witterung und äußeren Einflüssen. Dennoch ist Holz als Naturprodukt nachhaltiger und wirkt einfach gemütlicher.
  • Das Design kann stark variieren. Gerade bei einer Gartenbank aus Polyrattan sind die Möglichkeiten unbegrenzt. Dennoch ist es hier vor allem der persönliche Geschmack, der entscheidet.

 

So pflegst du deine Gartenbank

Die richtige Pflege deiner neuen Gartenbank ist ausschlaggebend für deren Haltbarkeit. Wenn du also lange etwas von deiner Neuanschaffung haben möchtest, solltest du unsere Hinweise berücksichtigen:

  • Bei einer Gartenbank aus Holz kommt es darauf an, diese jedes Jahr zu ölen. Nur so bleibt die natürliche Resistenz gegen äußere Einflüsse stabil. Darüber hinaus solltest du nur mithilfe eines Tuchs und nur wenig Wasser reinigen. Chemische Reiniger sind hier absolut tabu!
  • Eine Gartenbank aus Kunstfasern ist erheblich leichter in der Pflege. Hier kannst du mit Wasser, einem Tuch und Spülmittel direkt loslegen und das nach Bedarf.
  • Am einfachsten hast du es mit einer Gartenbank aus Metall. Hier nimmst du einfach den Gartenschlauch in die Hand und entfernst so Verschmutzungen.

Für alle Möbel im Outdoor Bereich gilt jedoch Folgendes: Sorge für Schutz, indem du spezielle Abdeckungen besorgst. Schließlich können deine Möbel nicht schutzlos draußen überwintern.

 

Das richtige Zubehör für deine Gartenbank

Eine Gartenbank ist natürlich ein optisches Highlight für deinen Outdoor Bereich. Allerdings kann diese, aber auch alle anderen Möbel, nicht einfach so herumstehen, um die richtige Wohlfühlatmosphäre zu erschaffen. Schließlich ist das Ziel beim Verschönern von Garten und Co., dass du dich hier nach einem stressigen Tag entspannen kannst. Damit das besser gelingt, macht das richtige Zubehör viel aus.

Wie wäre es mit einem Outdoor Teppich? Hier kannst du barfuß herumlaufen und kannst auch Kinder darauf absetzen. So ein witterungsbeständiger Teppich macht schon viel aus. Darüber hinaus kann der richtige Sonnenschutz entscheidend sein. Wenn du mal etwas Besonderes wagen möchtest, kann ein Sonnensegel ein besonderer Eyecatcher werden.

Zu guter Letzt stehen jedoch immer die Pflanzen im Vordergrund. Egal, ob Balkon, Garten oder Terrasse. Das richtige Grün schafft Atmosphäre und schafft sogar Privatsphäre als natürlicher Sichtschutz gegen neugierige Nachbarn.

Zuletzt angesehen: