Gartenstühle

Gartenstuhl: So sitzt du richtig

Der Sommer naht und die Temperaturen steigen. Jetzt heißt es ab nach draußen und die Sonne genießen! Dafür muss es aber nicht immer gleich in den Urlaub gehen. Du kannst mit den richtigen Gartenmöbeln deinen Outdoor Bereich zu einer kleinen Ruheoase umgestalten. Der Dreh- und Angelpunkt dabei: dein neuer Gartenstuhl! Wir zeigen dir, worauf du achten solltest, welche Trends punkten und was du an Zubehör brauchst. Durchstöbere jetzt unseren Shop und such dir deine neuen Gartenstühle einfach und bequem online raus!

 

Wer braucht einen Gartenstuhl?

Du möchtest auch ohne Urlaub am Mittelmeer das Urlaubsfeeling nach Hause holen? Kein Problem! Du muss lediglich deinen Balkon, deine Terrasse oder deinen Garten zum eigenen Wohlfühlort machen. Der Gartenstuhl steht hier sinnbildlich als erster Schritt in einer Reihe von Veränderungen, damit du und deine Gäste sich in deiner kleinen Oase vom Stress des Alltags erholen können.

Das bedeutet: Wenn du für deinen Outdoor Bereich etwas Neues möchtest, dass dir dabei hilft, nach Feierabend zu entspannen braucht es einen Gartenstuhl, auf dem du dein Glas Wein bei einem guten Buch genießen kannst. Bei einem Gartenstuhl sind daher vor allem sein Aussehen sowie sein Komfort entscheidend. Wir zeigen dir, wie du genau den richtigen Gartenstuhl findest und ihn Pflegst, dass du lange etwas davon hast.

 

Der richtige Gartenstuhl für jeden Outdoor Bereich

Je nachdem, wie viel Platz dir zur Verfügung steht und welche Art von Outdoor Bereich du gestalten kannst, variiert der Gartenstuhl, der zu deinen individuellen Bedürfnissen passt. Wenn du zum Beispiel einen Balkon hast, geht es vor allem darum, den vorhandenen Platz optimal zu nutzen. Idealerweise besorgst du dir hier einen klappbaren Gartenstuhl. Dasselbe gilt für Gartentisch und Co. So bleibt auch genug Raum für Wäscheständer und alles andere.

Hast du mehr Platz zur Verfügung, wie zum Beispiel eine Terrasse oder einen großen Garten, kannst du klotzen statt kleckern. Hier sind dir keine Grenzen in Anzahl und Größe von deinem neuen Gartenstuhl gesetzt. Gerade in diesen Outdoor Bereichen passen vor allem Modelle aus Holz oder massiver Bauart. Schließlich bist du hier nicht auf Flexibilität und Co. angewiesen. Aber Achtung: Da du diesen Gartenstuhl nicht so leicht wegräumen kannst, lohnt es sich, eine Abdeckung zu besorgen, um diesem vor Witterung und Nässe zu schützen.

Glücklicherweise ist ein Gartenstuhl unglaublich flexibel und in den verschiedensten Variationen bei uns erhältlich. Egal ob du nun den klassischen Look oder etwas Modernes bevorzugst: Wir bieten dir die passende Alternative!

 

Gartenstuhl kaufen: Tipps

Beim Kauf von deinem neuen Gartenstuhl gibt es natürlich einiges zu beachten. Damit du die richtige Entscheidung triffst, hier die wichtigsten Tipps: 

  • Plane deinen Gartenstuhl nach Zweck und Nutzung. Wenn du also selten zu Hause bist oder wenig Zeit hast, brauchst du keinen Gartenstuhl, der Aufwendig in Sachen Pflege ist. Hier reichen simple und flexible Modelle.
  • Informiere dich über das beim Gartenstuhl verwendete Material. Nur so kannst du sicherstellen, dass Pflege, Reinigung und Lagerung ideal abgestimmt sind. So hast du lange etwas von deinem neuen Gartenstuhl.
  • Wer benutzt den Gartenstuhl? Wenn auch Kinder den Gartenstuhl nutzen, solltest du sichergehen, dass daran nichts ist, wobei Finger einklemmt oder sich verletzt werden könnte. Weiterhin sollte der Gartenstuhl hier besonders robust gebaut sein, damit auch etwaige Kletterabenteuer für dein neues Möbelstück nicht zum Verhängnis werden.

 

In 3 Schritten zum richtigen Gartenstuhl

Bevor du deinen neuen Gartenstuhl kaufst, solltest du dir folgende Fragen stellen: 

  • Welches Budget steht dir zur Verfügung? Nach deinem Budget orientiert sich die Art und das Material von deinem neuen Gartenstuhl. Günstigere Modelle sind eher aus Kunststoff oder Metall gefertigt. Beim Naturmaterial Holz sind die Preise höher.
  • Wie viel Zeit für Pflege willst du investieren? Kaufst du einen Gartenstuhl auf Holz, wirst du mehr Zeit mit Pflege und Reinigung verbringen, als zum Beispiel bei einem Stuhl aus Kunststoff.
  • Wie viel Platz steht dir zur Verfügung? Vergewissere dich vor dem Kauf, wie viel Platz du in deinem Outdoor Bereich hast. Danach richtet sich oftmals die Art des Modells. Für einen Balkon bieten sich beispielsweise klappbare Varianten an, um Platz zu sparen. Bei Terrasse oder Garten brauchst du darauf wahrscheinlich nicht so sehr zu achten.

 

Gartenstuhl: Material

Jeder Gartenstuhl ist anders. Das bedeutet glücklicherweise auch, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Dies zeigt sich wiederum in den unterschiedlichen Materialien, die für einen Gartenstuhl verwendet werden. Die 3 beliebtesten stellen wir dir gerne vor: 

Material

Beschreibung

Holz

Dieses beliebte Naturprodukt sorgt gerade beim Gartenstuhl für Wärme und Gemütlichkeit. Hier ist jedoch ein hoher Pflegebedarf zu erwarten. Dennoch ist diese Variante genau das Richtige, wenn du Wert auf Nachhaltigkeit legst.

Kunststoff

Der klassische Gartenstuhl ist aus Kunststoff. Hier kannst du nichts falsch machen – weder bei der Reinigung, noch bei der Lagerung.

Metall

Ein Gartenstuhl aus Metall bzw. Aluminium kann Pariser Bistro-Stimmung verbreiten. Allerdings sollten hier unbedingt Polster verwendet werden. Das Material kann bei direkter Sonne nämlich ganz schön heiß werden.

So pflegst du deinen Gartenstuhl

Mit dem Gartenmöbel Kauf allein ist es nicht getan, da du deine neue Ruhe Oase sicher auch für mehrere Jahre nutzen können willst. Deshalb ist hier die richtige Pflege deiner neuen Möbel das A und O, welche sich an den jeweils verwendeten Materialien orientiert. Bei einem Gartenstuhl aus Holz solltest du zum Beispiel einmal im Jahr eine entsprechende Pflege auftragen und diese nur mit wenig Feuchtigkeit und einem Tuch reinigen.

Ein Gartenstuhl aus Metall ist genau wie ein Gartenstuhl aus Kunststoff robuster im Vergleich. Hier kannst du im Prinzip einfach mit einem Gartenschlauch reinigen und bei hartnäckigeren Verschmutzungen einen Reiniger nutzen. Darüber hinaus benötigen diese Möbelarten keine Grundpflege mit speziellen Lasuren und Co.

Stühle aus Mischfasern liegen derzeit voll im Trend. Dieser Materialmix aus Holz- sowie Kunstfasern wird abgekürzt mit WPC. Die Gründe sind eine naturnahe Optik, zum Beispiel mit Polyrattan sowie die pflegeleichte Handhabung und Vielfalt in Optik. Dieser Gartenstuhl kann mit einem feuchten Tuch und einem milden Reiniger behandelt werden. Darüber hinaus ist keine Pflege erforderlich. Für alle Arten gilt jedoch: Aufgrund der Sonneneinwirkung verbleichen die Farben – je nach Material in unterschiedlicher Ausprägung.

Zuletzt angesehen: