Jungeswohnen

Moderne Wohnideen – so geht wohnen!

Egal, ob Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Flur: Moderne Wohnideen in deinen eigenen vier Wänden helfen bei einer stylishen Einrichtung und erzeugen Wohlbefinden. So kommst du nach einem stressigen Tag unterwegs gerne nach Hause. Erfahre, warum gerade helle Farben, Licht und praktischer Stauraum immer im Trend liegen und wie du die Trends in deiner Wohneinrichtung umsetzt.

Was bedeuten moderne Wohnideen?

In den 50ern waren schwere Ledermöbel im Trend, in den 70ern bunte Farbmixe und in den 2000ern kühle, industrielle Looks mit Glas und Metall. Je nach Jahrzehnt verändern sich Trends und die Definition, was mit „moderne Wohnideen“ eigentlich gemeint sein könnte. Nichtsdestoweniger geben gerade diese Trends eine Richtung vor, durch die du dich bei deiner Raumgestaltung inspirieren lassen kannst.

Heutzutage bedeuten moderne Wohnideen kreative Lösungen, minimalistische Formen, ruhige und angenehme Farbkombinationen, die Ruhe und Entspannung ausstrahlen. Gerade das ist in unserer schnelllebigen und digitalen Zeit wichtig. Was gibt es Schöneres, als nach einem stressigen Tag, an dem alles schiefgegangen ist, nach Hause zu kommen, um sich bei einem Glas Wein und einem guten Buch auf dem gemütlichen Sofa einzumummeln?

Wohntrends

Trends kommen und gehen, aber eines bleibt: die Inspiration für deine eigenen vier Wände. Derzeit sind vor allem dunkle, warme Farben im Trend, was Möbel betrifft. Für Wände und Deko gilt das Gegenteil: Helle Farben und grobe Strukturen sollen Leichtigkeit schaffen. Wenn du nun deine moderne Wohnideen umsetzen möchtest, solltest du stets versuchen, deinen Stil zu leben. Dabei gilt: Es geht alles, was gefällt. Schließlich soll deine Einrichtung zu deiner Ruheoase werden – wir zeigen dir, wie moderne Wohnideen hier eine rolle Spielen.

So wirken sich moderne Wohnideen aus

Schwarz, langweilig, trist, öde – das sind alles Begriffe, die ein negatives Gefühl auslösen. Damit deine Wohnung Glücksgefühle in dir auslöst, solltest du demnach Abstand von diesen Eindrücken halten. Moderne Wohnideen sollten nämlich ganz im Gegenteil dazu beitragen, Wohlbefinden zu steigern, sodass du gerne nach Hause kommst.

Darüber hinaus ist erwiesen, dass beispielsweise Farben, Einrichtung und Ordnung sich positiv auf Stimmung und somit auch Psyche auswirken können. Sowas zeigt sich dann nicht nur bei dir, sondern auch bei deinen Gästen. Du wirst merken: Alle kommen dich gerne besuchen, wenn du moderne Wohnideen lebst. Gerade in den dunkleren Jahreszeiten haben Herbstdepression und Co. keine Chance mehr!

Moderne Wohnideen: Tipps und Tricks

Egal, ob deine Wohnung klein und eng ist, in der du kaum Platz hast oder es im Gegenteil die große Altbauwohnung mit hohen Decken und weitläufigem Flur ist: Für jeden Wohnungstyp können moderne Wohnideen angewendet werden, um mehr Gemütlichkeit und Wohlbefinden zu schaffen. Damit verschaffst du nicht nur dir, sondern auch deinen Gästen eine positive Grundstimmung. Erfahre mithilfe unserer konkreten Tipps, wie du dieses Gefühl tatsächlich in wenigen Handgriffen zu dir nach Hause holen kannst – so gehen moderne Wohnideen!

Stauraum schafft Ordnung

Spätestens dann, wenn du ständig deine Sachen nicht wiederfindest oder deine Türen beim Öffnen schon auf Widerstand stoßen, wird es Zeit, für mehr Stauraum und somit für mehr Ordnung und Struktur zu sorgen. Unsere Faustregel: Je größer dein Wohnraum, desto mehr Möglichkeiten gibt es, mit passenden Möbeln, Boxen und Haken, eine platzsparende und smarte Lösung zu etablieren.

Eine kleine Wohnung hat zwar weniger Platz, aber auch hier gibt es clevere Lösungen. Beispiel moderne Wohnideen im Flur: Deine Schuhschränke sollten kippbar sein – das geht inzwischen auch superschmal, mit nur 12,5 cm Tiefe. Darüber hinaus gibt es auch tolle Lösungen, in denen dein schmaler Garderobenschrank eine Spiegelfront hat und so aus zwei Möbelstücken eines macht.

Licht sorgt für gute Laune

Moderne Wohnideen können auch ganz konkret für ein hohes Dopamin Level sorgen, denn: Natürliches Licht sorgt für gute Laune. Vitamin D3 wird dabei von dir produziert. Gerade deswegen sollte dein Wohnraum so gestaltet sein, dass du das Licht, was dir zur Verfügung steht, optimal verteilst.

Um beim Beispiel Flur zu bleiben: Hier sorgen tatsächlich nur selten Oberlichter oder Fenster für direktes Licht im Flur. Damit du aber auch bei deiner Flurgestaltung für mehr Helligkeit sorgen kannst, sollten deine Wände weiß oder zumindest hell gestrichen sein. Das sind moderne Wohnideen! Darüber hinaus sorgen Spiegel für eine optimale Reflektion. Je nach Einrichtungsstil sorgt zum Beispiel ein Holzrahmen gleichzeitig für mehr Gemütlichkeit in deiner Flurgestaltung.

Deko in Maßen ist Trend

Gerade in kleinen Wohnungen solltest du den Einsatz von Deko beschränken – schnell kann deine Flurgestaltung überladen und beengt wirken. Moderne Wohnideen gehen anders. Damit du und deine Gäste ein gutes Gefühl bekommen, kannst du mit schönen, persönlichen Dekorationselementen wie Bildern punkten. Auf der anderen Seite solltest du jedoch alles vermeiden, was zu weit in den Raum hineinragt. Das nimmt zu viel Platz weg und kann höchsten bei breiten Altbaufluren gut wirken. Das Thema moderne Wohnideen ist also schon mit einigen wenigen Handgriffen verbessert.

Moderne Wohnideen haben Grenzen

So einfach wie moderne Wohnideen zu sein scheinen, sind diese manchmal ganz und gar nicht. Es gibt tatsächlich auch eine No-Gos, die wir dir gerne einmal zusammenstellen. So kannst du diese Fehler vermeiden. Denn wenn du es zu gut meinst, kannst du schnell in die verkehrte Richtung laufen und leider dazu beitragen, dass deine Wohnung gar nicht mehr so gemütlich wirkt. 

  • Die meiste Unordnung entsteht dort, wo Alltagsgegenstände wie Schlüssel, Hüte, Sonnenbrillen oder Taschen einfach herumliegen. Gerade dann muss man jeden Tag suchen und fördert das Chaos: Die Tasche landet irgendwo und die Sonnenbrille ist weg. Sorge also für feste Plätze deiner Alltagsgegenstände.
  • Eine minimalistische Wohnung ist zwar ordentlich, aber bedenke immer, dass das bei einer Familie nicht immer Funktioniert. Wenn man die Funktionalität zugunsten eines Designstücks weglässt, dauert das morgens extra zehn Minuten, also gilt: Erst den Bedarf decken, dann mit den Details Atmosphäre schaffen.

Zuletzt angesehen: