Polsterbetten

Polsterbett: Erholung durch Komfort 

Schlaf und Erholung sind das A und O für ein langes und gesundes Leben. Die richten Möbel in deinem Schlafzimmer sind maßgeblich daran beteiligt, aus deiner Wohnung eine solche Ruheoase zu erschaffen. Mit dem richtigen Polsterbett von MAXXCLEVER stellst du zum Beispiel die richtigen Weichen für eine optimale Schlafgesundheit – wir zeigen dir, wie! 

 

Was ist ein Polsterbett?

Eine Reihe von Studien zeigt mittlerweile nicht nur, dass eine gewisse Schlafmenge notwendig ist, um eine optimale Ausgangslage zu bilden, sondern auch, dass die Gestaltung des Schlafzimmers entscheidend für die eigene Schlafqualität sein kann. Mehrere Faktoren beeinflussen, ob du nachts einschlafen kannst und ob du dann auch die ganze Nacht durchschlafen kannst. 

 

Diese Erkenntnis ist an sich nichts Neues, ist aber mittlerweile einfach bewiesen. Schon vor Hunderten von Jahren ging es zum Beispiel den Menschen in Asien um die Perfektionierung des häuslichen Lebens, um sozusagen die „Energien“ besser fließen zu lassen. Dieses Prinzip kennen wir heute als Feng-Shui und es beschreibt allgemein die Do’s und Don’ts der Wohnungseinrichtung. Dazu gehört natürlich auch die Gestaltung des Schlafzimmers. 

 

Hier kommt auch das wichtigste Möbelstück des Schlafzimmers ins Spiel: das Bett. Dieses Herzstück deiner Ruheoase ist Dreh- und Angelpunkt für deinen Schlaf. Deshalb ist die Wahl des richtigen Bettes auch so wichtig. Wir empfehlen dir hierfür den beliebten Klassiker – das Polsterbett. Aber was macht so ein Polsterbett aus? 

  • Ein Polsterbett ist je nach Modell mehr oder weniger mit Polsterstoffen bezogen. 
  • Die Auswahl ist groß: Unterschiedliche Bezüge wie Stoff, Leder oder Kunstleder sind dabei möglich. 
  • Die Ausführung erfolgt oft mit Rahmen, Kopf- und Fußteil. 
  • Bei einem Polsterbett findest du oft Elemente aus hochwertigem Holz. 
  • Dein neues Polsterbett ist individuell konfigurierbar. 
  • Du kannst flexible Optionen hinzukaufen, zum Beispiel optionales Zubehör wie Bettkasten. 
  • Einige Hersteller bieten Polsterbetten mit Komforthöhe. 

 

Gründe für ein Polsterbett

Grundsätzlich ist ein Polsterbett so ähnlich wie jedes andere Bett aufgebaut: Es gibt einen Rahmen, ein Kopfteil und teilweise auch ein Fußteil. Der Hauptunterschied zu beispielsweise einem Massivholzbett oder einem Metallbett liegt allein darin, dass die Rahmenelemente sowie Kopf- und Fußteil mit einer Polsterung versehen und mit Stoff oder einem anderen Material bezogen sind. Nichtsdestoweniger gibt es einige Gründe, die für den Kauf dieses schicken Klassikers sprechen: 

  • Ein Polsterbett ist ein optischer Hingucker und mach das Herzstück deines Schlafzimmers aus. Du kannst hier aus der großen Vielfalt an Designs, Farben und Stoffen wählen. 
  • Ein Polsterbett ist genauso gut oder schlecht wie jedes andere Bett auch - hier tust du allerdings etwas für eine hochwertige Optik. 
  • Du kannst ein Polsterbett individuell konfigurieren – dazu zählen Bettkasten und Fußteil. 

 

Polsterbett kaufen

Grundsätzlich werden Polsterbetten als sehr komfortable Schlafplätze empfunden, was vor allem daran liegt, dass alle sichtbaren Elemente des Bettes gepolstert und bezogen sind. Die Optik des Einzelpolsterbettes wird unter anderem durch die Gestaltung des Kopfteils, ggf. des Fußteils und der Bettbeine, sowie der Materialbeschaffenheit des Bezuges bestimmt. Hier gibt es große Unterschiede. Durch die große Vielfalt an Polsterbettdesigns sind Modelle für jeden Lebensstil erhältlich: Mit einem richtig ausgewählten Polsterbett, vom Landhausstil bis zum modernen Stil, lässt sich im Schlafzimmer jeder Lebenswunsch erfüllen. 

 

Qualitätsmerkmale

Worauf ist beim Kauf von einem Polsterbett zu achten? Wir haben die wichtigsten Merkmale und Kriterien für dich zusammengetragen: 

  • Schlafqualität und Liegekomfort sind natürlich das Wichtigste, aber: Bei einem Polsterbett steht die Optik im Vordergrund. Dass Polsterbetten die Schlafqualität verbessern sollen, ist ein Mythos. Für ergonomisch korrektes Liegen sind Matratze und Lattenrost zuständig. 
  • Braucht es eine Polsterung? Wir sagen nein: Wenn unter den Bezügen noch zusätzliche Polsterungen eingezogen wurden, hat das nichts mit der Qualität, sondern mit der Optik zu tun. 
  • Optische Aspekte stehen beim Polsterbett im Vordergrund. Hier gilt, dass dein neues Polsterbett vor allem dir gefallen muss.  
  • Das Material jedoch ist entscheidend für die Qualität und Haltbarkeit des Bettes. Wir empfehlen einen Korpus aus Massivholz. Dadurch ist das Polsterbett zwar schwerer, aber eben auch robuster und stabiler. 
  • Die Verarbeitung sollte hochwertig sein: Es dürfen keine Klebereiste, Risse oder minderwertige Schrauben vorhanden sein. 

 

Zusammengefasst solltest du also beim Kauf auf Folgendes achten: Beim Bettkauf oder der Wahl eines neuen Bettgestells kommt es meist auf die Optik an. Schließlich geht es um ein Polsterbett, das in Design und Stil deinen eigenen Vorstellungen entspricht und sich in das Schlafzimmer einfügt. 

 

Für ein ergonomisch richtiges Liegen muss ein Polsterbett mit Matratzen und Lattenrosten frei wählbar sein. Nur so kann das Schlafsystem optimal an seinen Nutzer angepasst werden, was die beste Voraussetzung für einen erholsamen Schlaf ist. Wenn bei dir auch Haustiere leben, die Zugang zu deinem Schlafzimmer haben, ist ein mit Leder oder Kunstleder bezogenes Polsterbett die beste Wahl. Diese Abdeckungen können leicht gereinigt werden. Tierhaare können sich in gestrickten Stoffbezügen verfangen und sind schwer zu entfernen, was schnell die Freude am Bett verderben kann. 

 

Wenn du dich für ein Polsterbett mit Bettkasten entscheidest, solltest du bedenken, dass Bettkästen in der Regel komplett vormontiert sind. Aus diesem Grund kann es bei engen Treppen oder in sehr schiefen Wohnungen zu Problemen kommen. Im Zweifelsfall sollte vor der Bestellung eines solchen Bettes geprüft werden, ob und wie das Polsterbett in dein Schlafzimmer gebracht werden kann. 

 

Was braucht dein Schlafzimmer?

Das Polsterbett ist im Prinzip ein Korpus, der nicht alleine für sich stehen kann. Was gehört also alles dazu, um aus dem Polsterbett eine wirkliche Ruheoase zu kreieren? 

  • Du brauchst einen passenden Lattenrost, der ergonomisch sein sollte, um deinen Rücken optimal zu entlasten. 
  • Dein Polsterbrett braucht zur Vollständigkeit eine vernünftige Matratze, die für dich ausgelegt ist. 
  • Zusätzlich empfehlen wir einen Topper für mehr Stabilität. 
  • Vergiss nicht, dass du noch Bettzeug und stylische Bettwäsche brauchst. 

Zuletzt angesehen: