Terassenbeleuchtung

Terrassenbeleuchtung – ein komfortabler Außenbereich

Mit der richtigen Terrassenbeleuchtung wird der heimische Außenbereich zum absoluten Wohlfühlort. Gerade in der warmen Jahreszeit gilt die Terrasse für die meisten als zweites Wohnzimmer. Wer liebt es nicht? In der Abenddämmerung sitzen, eingekuschelt in eine Jacke oder Decke und einfach das Beisammensein mit Freunden und Familie genießen. Eine schöne und zweckmäßige Terrassenbeleuchtung ergänzt Deinen Garten optimal und schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre, in der man sich einfach nur wohlfühlt. Bei uns von Maxxclever findest Du verschiedene Lampen, Deine eigenen vier Wände sowie Deinen Außenbereich zu verschönern. Unter anderem bieten sich ebenso unsere ansprechenden Wegeleuchten an, um etwas Licht ins Dunkle des Gartens zu bringen.

 

Gute Gründe für eine stilvolle Terrassenbeleuchtung

Je nachdem, welche Anforderungen Du an die Terrassenbeleuchtung stellst oder welche Wünsche Du hast, ist entsprechend etwas Planung in die Beleuchtung zu stecken. Schließlich hast Du vor, einen gemütlichen Ort zu kreieren, an dem sich warme Abende perfekt ausklingen lassen. Stell Dir zunächst die Frage, welchen Zweck die Terrassenbeleuchtung für Dich zu erfüllen hat. Dient sie der Akzentbeleuchtung oder hat sie Deinen Außenbereich im Allgemeinen aufzuhellen? Die Grundbeleuchtung sorgt für ein helles und ausreichendes Licht im Freien, perfekt für das abendliche Dinner mit Gästen. Die Akzentbeleuchtung hingegen setzt bestimmte Bereiche Deiner Terrasse perfekt in Szene, auf die somit das Hauptaugenmerk gerichtet wird. Natürlich ist eine Kombination der beiden Beleuchtungsmethoden ebenfalls eine schöne Lösung und lässt keine Wünsche offen. Zur Planung gehört auch, die richtige Platzierung für die Terrassenbeleuchtung zu finden. Eine Montage ist sowohl an der Wand als auch an der Decke oder im beziehungsweise auf dem Boden möglich. Denkbar sind zudem mobile Beleuchtungsmittel, wie Stehlampen oder Tischlampen.

 

Das spricht für eine Beleuchtung Deiner Terrasse:

  • Akzentbeleuchtung ist möglich. Skulpturen, Figuren oder andere Objekte werden perfekt betont.
  • Die richtige Kombination aus Akzent- und Grundbeleuchtung stellt ein lebendiges Lichtspiel dar.
  • Du schaffst einen gemütlichen und wohligen Ort, an dem sich warme Abende entspannt ausklingen lassen.

 

Diese Arten von Terrassenbeleuchtung gibt es:

  • Indirekte Helligkeit. Umsetzbar mit Wand-, Decken- oder Bodenleuchten, die einen Lichtkegel von sich geben.
  • Mobile Helligkeit durch flexibel einsetzbare Leuchten. Beispiele hierfür sind Bodenleuchten sowie Steh- und Tischlampen.
  • Rustikale Terrassenbeleuchtungen schaffen ein besonders gemütliches Klima.

Indirekte Helligkeit durch Terrassenbeleuchtung

Um die Decke und Wände Deiner Terrasse mit einem gleichmäßig warmen und blendfreien Licht zu fluten, eignen sich Wandleuchten. Diese strahlen nach oben und/oder unten Lichtkegel und zaubern schöne Muster auf die Fassade Deiner Terrasse. Dadurch wird sowohl Dir als auch Deinen Besuchern ein interessantes und lebendiges Lichtspiel geboten.

 

Mobile Terrassenbeleuchtung – für flexible Helligkeit

Bodenleuchten sowie Tischlampen und Stehlampen sind hervorragend als mobile Terrassenbeleuchtung geeignet. Sie sind ohne Montage beziehungsweise Installation flexibel einsetzbar und lassen sich bei Nichtgebrauch einfach wieder entfernen. Diese Form der Terrassenbeleuchtung schafft eine wohlige Atmosphäre – fast wie im Wohnzimmer. Gemütlichkeit und Wohlbefinden gibt es, durch solch eine Beleuchtung, im Überfluss. Da die Leuchten mobil und somit nicht fest verbaut sind, sind solarbetriebene Lampen eine denkbare Möglichkeit. Diese lädst Du mit Hilfe der UV-Strahlung tagsüber auf und verwendest sie abends im aufgeladenen Zustand als mobile Leuchte für Deine Terrasse.

 

Mit Terrassenbeleuchtung zu mehr Gemütlichkeit

Besonders gemütlich wird es, wenn Du die Möglichkeit hast, Deine Terrassenbeleuchtung zu dimmen. So ist es Dir erlaubt, die individuell benötigte Lichtintensität spontan zu bestimmen. Für das Essen ist etwas helleres Licht besser und zum Aperitif wird es dann wieder dunkler eingestellt. Dadurch wird ein romantisches Klima kreiert, in dem Du einfach nur entspannst.

 

Terrassenbeleuchtung – rustikal und ohne Strom

Authentisch rustikal sind Beleuchtungen ohne Strom. Schon seit Jahrtausenden stellt Feuer ein wichtiges Beleuchtungsmittel dar. Bei solchen Beleuchtungen sind Stromkabel, Steckdosen und Montage nicht nötig. In Form von Laternen, Fackeln, Windlichtern oder Feuerstellen zum Beispiel hellen die Leuchten Deine Terrasse auf und schaffen ein komfortables Ambiente zum Wohlfühlen. Sie sind spontan und flexibel positionier- und wieder abbaubar, wirken festlich und lassen sich schnell anzünden. Gerade für Feierlichkeiten, wie Familien-Grillabende oder Geburtstage, sind stromlose Terrassenleuchten ideal.

 

Strahlende Terrassenbeleuchtung und ihre Voraussetzungen

Da die Terrassenbeleuchtung in der Regel mit Strom betrieben wird und dieser sich mit Wasser nicht gut verträgt, ist die richtige IP-Schutzart wichtig. Für den Außenbereich ist mindestens die Schutzart IP44 notwendig, jedoch bietet sie keinen ausreichenden Schutz bei größeren Mengen Wasser, wie es bei starkem Regen der Fall sein kann. Bei überdachten Terrassen stellt das jedoch kein Problem dar. An diese kommt vielleicht gelegentlich etwas Spritzwasser, eine dauerhafte Feuchtigkeit ist nicht zu erwarten. Bodenleuchten, die als Terrassenbeleuchtung dienen oder freistehende, nicht überdachte Lampen sind mit einer entsprechend höheren IP-Schutzarzt auszuwählen. Je höher die Zahl hinter „IP“, desto besser sind Deine Lampen vor Wasser und Schmutz geschützt. Die IP-Schutzart IP67 verleiht den Lampen den nötigen Schutz, um keinen Schaden zu nehmen. Selbst, wenn das Wasser die Leuchten einige Zeit vollständig bedeckt, halten diese der Belastung stand. Außerdem wichtig ist der richtige Abstand für die Terrassenbeleuchtung. Vor allem bei Wegen und Stufen ist es essentiell, genügend der Leuchten zu verbauen oder aufzustellen. Bei Strahlern und Spots, die meistens in Reihe oder parallel geschaltet werden, ist der passende Abstand bei der Installation zu beachten. Oft wird dieser aber auch schon durch die zugehörigen Kabel vorgegeben. Die Voraussetzungen für Deine Terrassenbeleuchtung: • Die richtige IP-Schutzart. IP44 ist mindestens notwendig, um im Außenbereich angebracht zu werden. Besser wäre IP67. Diese schützt die Beleuchtung zuverlässig, auch bei vollständiger Bedeckung mit Wasser, wie zum Beispiel bei Starkregen. • Der richtige Abstand der Beleuchtung ist einzuhalten. Sinnvoll ist es, vor allem Stufen oder Wege ausreichend zu beleuchten.

 

Terrassenbeleuchtung: Für helle Abende und lange Nächte

Terrassenbeleuchtung gibt es in verschiedenen Ausführungen. Unsere angebotenen Stilrichtungen, wählbaren Farben und qualitativ hochwertigen Materialien bieten Dir ein umfassendes Angebot. Beispielsweise in diesen Materialien sind die Beleuchtungen erhältlich:

 

Beispielsweise in diesen Materialien sind die Beleuchtungen erhältlich:

  • Edelstahl
  • Holz
  • Bambus
  • Kunststoff
  • Stein
  • Beton
Vor allem Edelstahl gilt als besonders korrosions- und witterungsbeständig. Doch auch Holz, Bambus, Kunststoff, Stein und Beton kommen für die Terrassenbeleuchtung infrage. Was im Endeffekt entscheidet, ist allein Dein Geschmack. Überzeuge Dich selbst von unserer Vielfalt an Beleuchtungsmitteln für Deine Terrasse. Mit uns und unseren Produkten wird Deine Terrasse zu einem Wohlfühlort, der nichts zu wünschen übrig lässt. Du wünschst eine Beratung oder Du hast Fragen? Kontaktier uns gerne, wir sind für Dich da.

Zuletzt angesehen: